Lehrwesen Nachrichten

Spitzing Abenteuer 2017

von Arnold, Julian

Spitzing 1718Mitten im Advent fanden sich 45 Abenteuerlustige zur Weiterbildung früh morgens am Spitzingsee ein, um ein kleines Winterwunder erleben zu dürfen. Denn der Winter hatte es wirklich gut mit uns gemeint und uns termingerecht mit ausreichend Schnee versorgt, sodass wir gezwungenermaßen die Weiterbildung thematisch an die Bedingungen anpassen mussten. Somit wurde die Tourenabfahrt vom Roßkopf quasi fester Bestandteil der Weiterbildung. Daher war es auch ein Leichtes den Themenschwerpunkt Emotionen beim Skifahren sachgerecht zu vermitteln!

Aufgrund einer Abweichung im Ablaufplan war es notwendig die obligatorische Theorieeinheit gleich Samstag Mittag zu absolvieren. Frisch gestärkt ging's dann wieder auf die Piste, um nachmittags wieder voll durchzustarten.

Spitzing 1718Sonntags wurde die Anreise der Teilnehmer teils durch den frisch gefallenen Schnee etwas erschwert - aber auf der Piste wurden wir für unser frühes Aufstehen und die Geduld bei der Anfahrt belohnt! Es gab wieder ausreichend frisch gefallenen Schnee, den es ins Programm zu integrieren galt!

Somit wurde im Dezember 2017 das Spitzing Abenteuer zum Spitzen-Erlebnis mit einem sensationell guten Start in den Winter! Wenn wir es bestellen könnten, dann hätten wir gern mehr davon!

Spitzing 1718Vielen dank an unsere Teilnehmer die mit uns diese Spitzing-Sensation erlebt haben. Besonders möchten wir uns auch dafür bedanken, dass sich unsere Kollegen Christian Setzmüller und Peter Preuss bereit erklärt haben unsere Reihen zu verstärken die krankheits- und verletzungsbedingt etwas ausgedünnt waren. Ausserdem wurden wir noch von unserer Kollegin Kathi Rest aus dem Oberland verstärkt!

Christoph Berghammer mit dem Spitzing-Team 2017: Cathi Hörner, Julian Arnold, Marco Hayler, Kathi Rest, Christian Setzmüller und Peter Preuss

Spitzing 1718

Zurück