Geburt eines Klassikers?! - Münchner Hausberge Spezial

W07-16 Münchner Hausberge SpezialAm Samstag, den 06.02.2016, war es so weit! Ein neues Fortbildungsseminar des Skiverband München wurde geboren – das Münchner Hausberge Spezial!

Den Temperaturen der Vorwochen bedingt musste der erste Lehrgangstag von Lenggries in die Scheffau verlegt werden. Eine GUTE Entscheidung wie wir finden! Denn in der SkiWelt Wilder Kaiser warteten wirklich super Schneebedingungen und die Sonne auf uns!

In zwei vollgepackten Gruppen ging es also an Tag 1 mit Fokus auf das eigene Fahrkönnen in sportliche Kurven. Steilhänge und beschilderte Variantenabfahrten wurden in kurzen und mittleren Radien mit den verschiedensten Schwerpunkten überwunden. Ziel war es die eigenen Grenzen auf ein Neues kennenzulernen, persönliche Spitzen ohne Verlust der Kontrolle auszureizen und dabei die jeweilige „Komfortzone“ zu verlassen. Die Thematik Bewegungssehen und Feedback begleitete uns über beide Tage hinweg, sodass am Hang stets auf hohem Level gearbeitet wurde. Eine abschließende Besprechung mit tieferen Einblicken in die Theorie und Kunst des Feedback Gebens rundete den ersten Tag gelungen ab.

Am Sonntag ging es nach Garmisch an die Kreuzeckbahn – wohlgemerkt ohne viel Stau ;)
Die Teilnehmer waren nun selbst gefragt, coachten sich in Dreiergruppen und man arbeitete an den 3Bs: Beobachten, Beurteilen und Beraten. Passt die Grobform? Was gefällt mir an dieser Fahrt? Welche Tipps gebe ich meinem Trainingspartner für die nächste Fahrt mit? Wie motiviere ich Ihn richtig? Mit welchen Ansätzen versteht er mich? Mit all diesen Fragen beschäftigten wir uns an diesem Tag und wendeten verschiedenste Lösungsansätze an. Vormittags wurden die mittleren Radien unter die Lupe genommen – nachmittgas dann der Kurzschwung am Starthang der Kandahar. Der Fokus wurde dabei jeweils auf verschiedene Bewegungsmerkmale gesetzt.

Wir hatten sogar die Möglichkeit beim SuperG Weltcup der Damen an der Strecke zuzusehen. Frei nach dem Motto „Gelernt – Umgesetzt“ wurde die Thematik des Lehrgangs von den Teilnehmern prompt aufgenommen: Aussagen wie „des war nix!“, „die is z’langsam!“ oder „jetz is grutscht – habts es gseng?“ fielen nicht zu selten Zunge raus

Spaß beiseite: Den Teilnehmern danken wir an dieser Stelle! Ihr habt toll mitgezogen und es hat wahnsinnig Spaß gemacht mit Euch die beiden Tage auf Ski zu verbringen.

Wir sehen uns hoffentlich nächste Saison wieder!

Felix und Dani




Zurück