SVM Athletin Lena Dürr holt Bronze im Team-Event!

Die Germeringerin holt im kleinen Finale um Bronze zwei entscheidende Hundertstel!

Was für ein Krimi imTeamrace bei der Ski-WM in Schladming! Im kleinen Finale gegen Kanada geht es um Bronze und Lena Dürr muss als Erste ran, gewinnt ihren Heat (20.70 sek) gegen Brittany Phelan (Vorsprung 51 Hundertstel!) 1:0 für Deutschland

Dann kämpft Felix Neureuther (19.28 sek) gegen Michael Janyk um jeden Zentimeter, der ist aber um 7 Hundertstel schneller. Ausgleich 1:1

Maria Höfl-Riesch (20.73 sek) startet fulminant, hat dann aber im Ziel gegen Mielczynski um eine Hundertstelsekunde verloren, Kanada führt mit 2:1 Fritz Dopfer muss es als Letzter richten.

Dopfer startet schlecht gegen Philip Brown, gibt dann aber Vollgas (19.18 sek) und setzt sich mit einer Hundertstel Sekunde durch! Also 2:2 der Endstand, das heißt, 2 verlorene, 2 gewonnene Duelle, jetzt wird lt Reglement die schnellste Zeit Frau/Mann jedes Teams addiert, das hauchdünne Ergebnis sieht so aus:

Deutschland:  Lena Dürr
Fritz Dopfer
20.70 sek
19.18 sek
Kanada:  E.Mielczynski
Philip Brown
20.72 sek
19.19 sek

Gesamtzeit  Deutschland  39.88 sek       Kanada 39.91 sek

Drei Hundertstel ist das DSV Quartett schneller, davon holt Lena Dürr zwei, Fritz Dopfer nervenstark ein Hundertstel!

Jubel im Ziel
Jubel im Ziel: Lena Dürr umarmt ihren Freund und Matchwinner Fritz Dopfer und Teamkollegin Maria Höfl-Riesch ist erleichert.


Im DSV- Stadl in Haus im Ennstal gratulierten bei der After-Race-Party die SVM-Vorstände Axel Müller, Matthias Garbe und Peter Mösbauer Lena zu ihrer ersten WM-Medaille, stellvertretend für alle Mitglieder. Jetzt drücken wir alle die Daumen für Lena im Slalom und Riesenslalom!

Zurück